« vorige Seite nächste Seite »

Lesefläche wählen:

Spendenaufruf

Keine Angst !

Deine Spende wird nicht sinnlos "verbrannt", sondern für den Herrn nutzbringend eingesetzt.

Genaue Infos diesbezüglich findest du einige Zeilen tiefer.


Wichtige, und sicherlich interessante Info:
Das Geld, das ich im Spendenaufruf meiner Homepage "erbettele", wird in die Werbeanzeigen bei Google-AdWords investiert, die du als Zusammenfassung sehen kannst, wenn du hier klickst.

 


Wie das Überweisen einer Spende möglich ist, erfährst du hier, oder etwas tiefer im Thema Nummer 1.

 


Hier überspringst du die Einleitung und gelangst direkt zu denThemen von 1 bis 18.

 


Der Spendenaufruf nervt - das weiß ich. Er nervt allerdings nur diejenigen, die nichts spenden wollen.
(Im Thema Nummer 4, einige Zeilen tiefer, findest du zu diesem Einwand hilfreiche Infos.)

Ich "erbetteleübrigens kein Geld für mich.

Infos dazu im Thema Nummer 2 (einige Zeilen tiefer) mit dem Titel:
Ob sich der Klartext-Punkte-Schreiber an der Spende bereichert ?

Vielleicht fragst du dich, warum ich überhaupt um Spendengeld "bettele". Damit bezahle
ich die sehr effizient arbeitende Google-Werbung "AdWords". Wie sie funktioniert -
und was sie kostet, erfährst du (einige Zeilen tiefer) im Thema Nummer 5.

Hätte ich keine Werbeanzeigen bei Google-"AdWords" geschalten, würde meine Homepage in der Suchmaschine vielleicht erst auf Seite 300 oder 500 erscheinen (also unauffindbar sein), denn es gibt beispielsweise zu dem Thema zehn Gebote mehrere Millionen Eintragungen. Welche Chance würde also ohne "AdWords" für meine Homepage mit den Klartext-Infos bestehen ?

Deshalb meine nervige Bitte um Spenden. Dieses Geld hilft, Gottes Wort zu verbreiten -
bringt Nutzen für den Herrn - hilft Menschen wachzurütteln und nachdenklich zu machen.

Vielleicht denkst du: „Ich unterstütze doch schon einen anderen Prediger -
warum sollte ich also dem Klartext-Punkte-Schreiber Geld spenden ?


Weil die meisten Prediger lediglich "von" Gott und Jesus berichten - aber den Menschen nicht mit klaren Worten erklären, was der Herr von uns erwartet und verlangt - nämlich, dass wir uns von ganzem Herzen bemühen sollen, sein Wort in die Tat umzusetzen.

Ich weiß, dass wir allein durch Taten und Werke nicht in Gottes Reich gelangen,
sondern durch Jesu Sündenvergebung - aber ich weiß auch ganz genau, dass wir
ohne den Beweis der tiefen Dankbarkeit für unsere Errettung (in Form von Taten
und Werken) am Ziel vorbeitreiben - also nicht am Ziel (im Paradies) ankommen.
Und genau das muss den Gläubigen erklärt werden.

Prediger gibt es wie Sand am Meer - aber solche "Wachrüttler",
wie ich einer bin, findet man leider sehr, sehr selten.

Deshalb unterstütze bitte meine schwere Aufgabe. Sie ist notwendig,
damit die Menschen zu Tätern des Wortes geformt werden können,
um sie vor dem bösen Erwachen am Jüngsten Tag zu bewahren.

Der Herr warnt - und diese Warnung muss bekannt gemacht werden:

Seid aber Täter des Wortes und nicht Hörer allein;
sonst betrügt ihr euch selbst.

(Jakobus 1/22)

Ob eine kleine Spende, oder der Zehnte (siehe Klartext-Punkt 094) - jeder Euro hilft.


„Verbessert sich das menschliche Verhalten durch die Klartext-Infos tatsächlich ?“Wenn dich diese Frage beschäftigt, dann findest du die Antwort hier - nämlich im Klartext-Punkt 205.


Hinweis: Das Spenden ist freiwillig. Es gibt auf meiner Homepage keinen Link, der zur Kostenfalle wird.

Wenn du über eine mobile Verbindung ins Internet gelangst,
dann habe ich zum Thema Kostenfalle folgenden Tipp:


Im Internet wollen viele schwarze Schafe (unseriöse Geschäftemacher) "dein Bestes" -
nämlich dein Geld. Für mobile Verbindungen (leider momentan nur für die mobilen)
ist es möglich, eine sogenannte Drittanbieter-Sperre einzurichten. Wenn du deinen Telefonanbieter damit beauftragst, kannst du nicht durch versehentliches Anklicken oder durch unseriös versteckte Links "zur Kasse" gebeten werden.



Denkanstoß:

Andere Homepage-Leser (und auch ich) bezahlten die effizient arbeitende Google-Werbung "AdWords", damit du im riesigen Internet auf diese Homepage geführt werden konntest.
(Wie "AdWords" funktioniert, erfährst du einige Zeilen tiefer im Thema Nummer 5.)
Bitte verhalte dich solidarisch - und hilf auch du durch eine Spende mit, dass diese Google-Werbung weiterhin bezahlt werden kann - und noch viele Menschen die Klartext-Infos lesen können.

Bedenke, dass ein aktiver Christ Geld für die Google-Werbung "AdWords" opferte, damit du meine Homepage mit den Klartext-Infos finden konntest. Bitte werde auch du aktiv,
um anderen Menschen diese Infos zugänglich zu machen.

Falls du über eine direkt Empfehlung von einem (einer) Bekannten, Freund(in) oder Verwandten auf diese Homepage gekommen bist, dann sorge (aus Dankbarkeit für diesen Tipp) dafür, dass auch andere Menschen den Zugang zu den Klartext-Infos finden.


Erfülle auch du Jesu Missionsbefehl !

(Infos zum Missionsbefehl findest du im Klartext-Punkt 030.)

Wichtig zu wissen:

Jesus Christus hat uns nicht darum gebeten, sein Wort zu verbreiten -
sondern er beauftragte uns Christen - also auch dich damit -
er befahl es uns. Deshalb heißt es Missions-Befehl.

Wie erfüllst du seinen Befehl ?


Ich habe nicht vor, dir dein Geld aus der Tasche zu ziehen -
auch wenn es auf den ersten Blick sicherlich so aussieht.
Sondern ich biete dir die Möglichkeit, den Missionsbefehl,
den Jesus auch dir gab, auf ganz einfache Art und Weise
zu "erledigen" - abzuarbeiten - nämlich durch Spenden.
Das klingt für dich zunächst vielleicht etwas merkwürdig.

Aber es ist leicht zu erklären:

Du verdienst auf Arbeit Geld, weil du dort etwas leistest. Indem du
dein verdientes Geld nutzt, um die wichtige und sehr effiziente
Google-Werbung "AdWords" für meine Homepage zu bezahlen
(siehe Thema Nummer 5, einige Zeilen tiefer), ist es in den
Augen des Herrn dein "Verdienst" - dein Werk, wenn es
mir gelingt, durch mein unermüdliches Wirken die Menschen
mit meinen Klartext-Infos nachdenklich zu machen.

Keine Drohung - sondern Realität:

Nutze die Chance, durch Spenden Jesu Missionsbefehl zu erfüllen.
Ansonsten musst du selbst diese schwierige Arbeit ausführen.


(Infos zum Missionsbefehl findest du im Klartext-Punkt 030.)


Wenn du meine Arbeit unterstützt, dann bist du ein
Internet-Missionar, der Jesu Missionsbefehl ausführt.


Schiebe diesen Auftrag von Jesus Christus nicht vor dir her - sondern erfülle ihn !
Verschiebe auch den Zeitpunkt nicht auf den "Sankt-Nimmerleins-Tag", sondern
beginne sofort damit. Ich möchte mit dieser Aussage in dir keinen Zeitdruck
erzeugen, aber Jesus Christus ermahnt uns, indem er sagt:

Wir müssen die Werke dessen wirken, der mich gesandt hat
(wir müssen das tun, womit uns Gott beauftragte),
solange es Tag ist (solange es uns möglich ist);
(denn) es kommt die Nacht, da niemand wirken kann.

(Johannes 9/4)

Niemand weiß, wie lange du noch die Möglichkeit hast, auf so einfache - aber gleichzeitig
auch so hoch effiziente Art die Worte von Gott und Jesus Christus zu verbreiten.
Es kann so viel dazwischenkommen - und dann ist es nicht mehr möglich.

Lies bitte auch den Klartext-Punkt 113.
Sein Titel: Eines Tages ist es zu spät.



Da ich mich ehrlich verhalte, möchte ich noch folgendes erwähnen:

Die Überweisungen an mich, die der Verbreitung von Gottes Wort dienen,
sind steuerlich nicht absetzbar.   Der Grund:  Ich bin keine Kirche.

Entscheidend, ob du mir hilfst - oder nicht, sollte aber nicht die Möglichkeit der
steuerlichen Absetzbarkeit des Geldes sein, sondern die Tatsache, dass die
Verbreitung von Gottes Wort über meine Homepage sehr effizient geschieht.

Jesus Christus legt sehr viel Wert auf die Effizienz. Das erfährst du im Thema Nummer 14,welches du hier - oder einige Zeilen tiefer anklicken kannst. (Es ist der Klartext-Punkt 177.)





Bitte bedenke, bevor du mir mitteilst, dass du mir bei der Verbreitung von Gottes Wort finanziell helfen möchtest, dass dazu Geld "vorhanden" sein sollte. Es gibt nämlich immer wieder Menschen, die mir schreiben, dass sie etwas überweisen möchten - dann aber ganz "plötzlich" feststellen, dass sie momentan einen "finanziellen Engpass" haben (dass also kein Geld vorhanden ist). Erst nach etlichen Wochen oder sogar Monaten tätigen sie dann ihre Überweisung. Helfen wollen sie - aber das Organisatorische ist leider "nicht ihr Ding". Mach du es bitte besser.

Dieses Problem gab es bereits vor 2.000 Jahren, denn schon Paulus schrieb:

An jedem ersten Tag der Woche lege ein jeder von euch
bei sich etwas zurück und sammle an, so viel ihm möglich ist,
damit die Sammlung nicht erst dann geschieht, wenn ich
 (zu euch) komme.

(1.Korinther 16/2)

Sammle du bitte auch erst das Geld, das du überweisen möchtest (so, wie Paulus es rät) -
und danach teile mir mit, dass du nun "ernst machen" willst.






Nachfolgend einige Themen, die dich sicherlich interessieren, bevor du die Entscheidung triffst, die Homepage finanziell zu unterstützen.

Du kannst diese Themen einzeln anklicken. Am Ende einer jeden Themenseite (es sind insgesamt 17 Themen) findest du jeweils einen Link, der dich wieder auf diese Seite hierher zurückführt.




1. Thema: Wie ist die Überweisung einer Spende möglich ?
(Wie lautet die Bankverbindung ?)
Zur Antwort bitte hier anklicken.



2. Thema: „Ob sich der Klartext-Punkte-Schreiber an der Spende bereichert ?“
Zur Antwort bitte hier anklicken.




3. Thema: „Wohin mit dem Zehnten ?“
„Wo wird dieses Geld am effizientesten eingesetz ?“
Es gibt zehn gute Gründe, diese Homepage finanziell zu unterstützen.
Zu diesen Infos (im Klartext-Punkt 206) bitte hier anklicken.



4. Thema: Falls dich der Spendenaufruf nervt, dann bitte ich dich,
die folgende Info zu durchdenken.
Zu dieser Info bitte hier anklicken.




5. Thema: Warum ist die Google-Werbung -"AdWords" so wichtig für die Homepage - und wie funktioniert sie ? Zur Antwort bitte hier anklicken.



6. Thema: Jede Spende zur Unterstützung dieser Homepage hat so "ganz nebenbei"einen positiven Nebeneffekt: nämlich Hilfe für die Bedürftigen in der Dritten Welt.Wie das möglich ist, kannst du hier nachlesen.



7. Thema - (das ist auch gleichzeitig der Klartext-Punkt 183):
Spenden bedeutet Arbeitsübertragung. Was ist damit gemeint ?
Zur Antwort bitte hier anklicken.




8. Thema: Leider gibt es zahlreiche "Gläubige" und "Christen", die sagen (beziehungsweise denken): „Ha, bald werden die Ungläubigen und gottlosen Sünder vernichtet, denn Jesu Wiederkommen steht bevor.“
Zu einem diesbezüglichen Denkanstoß bitte hier anklicken.




9. Thema: Ein interessantes Angebot für Selbstständige, Freiberufler und Unternehmer.
Zu diesen Infos bitte hier anklicken.




10. Thema: „Eine Spende zur Unterstützung der Homepage kann ich mir finanziell nicht leisten.“
Dazu hier zwei Denkanstöße.




11. Thema: Ein Denkanstoß für Spenden-Verweigerer.
Zu diesem Denkanstoß bitte hier anklicken.




12. Thema: Sei du in den Augen des Herrn kein "Schläfer" !
Zu diesbezüglichen Infos bitte hier anklicken.




13. Thema: „Kann ich denn dem Klartext-Punkte-Schreiber meine Daten anvertrauen ?“
Hier bekommst du die Antwort auf deine Frage.




14. Thema: Jesus Christus erwartet (und er verlangt) von uns, dass wir effizient für ihn tätig sind. Was bedeutet das ?
Hier (im Klartext-Punkt 177) findest du Infos zu diesem wichtigen Thema.




15. Thema: Welche Anzeigen werden über Google-AdWords veröffentlicht ?
Hier findest du einen Überblick der Werbeanzeigen.




16. Thema: Warum unterstützen ausgerechnet die Armen meine Homepage ?
Hier die Antwort.




17. Thema: Warum spenden so wenige Leser für meine Homepage ?
Hier die Antwort.




18. Thema: Der Klartext-Punkt 207 trägt den Titel:
Sind wir Schmarotzer? Leben wir auf Kosten anderer?
Eines der zehn dort angesprochenen Proplem-Themen (es ist die Nummer 8) lautet:
Leider leben sehr viele Homepage-Leser auch auf Kosten anderer.
Hier direkt zu diesem Klartext-Punkt 207.






Warum befinden sich an so vielen Stellen meiner Homepage
Hinweise und Links zum Spendenaufruf ?


Weil es Homepage-Leser gibt, die nur einen oder zwei Klartext-Punkte durcharbeiten.
Wenn sie einen Klartext-Punkt "erwischt" haben, auf dem der Spendenaufruf
nicht erwähnt wurde, wissen sie nicht, dass ich dringend finanzielle Hilfe
benötige, um die vielen Internet-Werbeanzeigen bezahlen zu können.

Deshalb bitte ich dich darum, die Häufigkeit zu entschuldigen.





Wichtig zu wissen:

Dieser Spendenaufruf ist kein sogenannter Ablassbrief, mit dem du
dir den Zugang zum Himmelreich erkaufen könntest !
So etwas ist nicht möglich.

Geld öffnet viele Türen - aber die Tür zu Gottes Reich kann dir nur Jesus Christus auftun.

Meine Bitte um deine finanzielle Hilfe bietet dir auf einfache Art und Weise die Möglichkeit,
den wichtigen aber schwierigen Missionsbefehl unseres Herrn Jesus zu erfüllen,
den er allen Christen (also auch dir) gab.

Infos zum Missionsbefehl findest du im Klartext-Punkt 030.



Falls es dich "ankotzt", dass du hier um eine Spende gebeten wirst,
dann lass dir bitte folgende Aussage "auf der Zunge zergehen":

„... einen fröhlichen Geber hat Gott lieb.“
(2.Korinther 9/7)

Bitte denke intensiv über den Auftrag Jesu nach, sein Wort zu verbreiten.

Mit schleimigen Sprüchen und schwülstigen Gebeten, egal wie fromm sie sich auch anhören mögen, kannst du dem Herrn deine Liebe nicht beweisen - aber mit der Tat ist dies möglich.

Der Herr will nicht mit Lobliedern "umgarnt" werden, sondern er will unsere Taten und Werke sehen.

Ich ... mag eure Versammlungen nicht riechen.
Tu weg von mir das Geplärr deiner Lieder
...“

(Amos 5/21-23)

Seid aber Täter des Wortes und nicht Hörer allein; sonst betrügt ihr euch selt.
(Jakobus 1/22)

Jesus sagt:

Wer mich liebt, der wird mein Wort halten ...“
(Johannes 14/23)

Und Jesu Worte sind:

Gehet hin in alle Welt und predigt das Evangelium ...“
(Markus 16/15)

Darum gehet hin und macht zu Jüngern alle Völker ...
und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe.

(Das tust du mit deiner Spende, wenn die Menschen diese Homepage lesen.)
(Matthäus 28/19)

Und im darauf folgenden Satz gab Jesus Christus denen,
die sein Wort verbreiten, ein Versprechen:

Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.
(Matthäus 28/20)

Dieses Versprechen gilt dann auch für dich !

Gibt es etwas Besseres, als Jesus Christus jeden Tag an seiner Seite zu wissen ?

Deshalb meine Bitte: Hilf auch du, Gottes Wort zu verbreiten !

Du dienst damit dem Herrn Jesus Christus.

Er sagt:

Und wer mir dienen wird, den wird mein Vater (also Gott) ehren.
(Johannes 12/26)

Gibt es etwas Besseres, als von Gott geehrt zu werden ?



Im Klartext-Punkt 023 kannst du nachlesen, dass der Herr uns während unseres Erdenlebens beobachtet und prüft.

Jesus Christus machte folgende Aussage, über die du wirklich intensiv nachdenken solltest:

Ich kenne deine Werke, dass du weder kalt noch warm bist.
(Wenn du Jesu Worte nicht mit Begeisterung in die Tat umsetzt,
dann verhältst du dich in seinen Augen lau.)
Weil du aber lau bist ...
werde ich dich ausspeien
(ausspucken)
aus meinem Munde. (Deshalb will ich dich nicht in meinem Reich.)
(Offenbarung 3/15-16)


« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seite
Menü
News

Flüchtlingskrise


Der nicht abreißende Flüchtlingsstrom lässt viele Fragen aufkommen. Einige Antworten und Denkanstöße zu diesem Thema findest du
hier im Klartext-Punkt 195.

 



Angst vor der Christenverfolgung ?


Jesus gibt uns praktische Ratschläge - und er bietet uns seine Hilfe an.
Mehr im Klartext-Punkt 029. 


Welche Personengruppen gelangen nicht ins Paradies ?


Gehörst du dazu ?


Die Antwort findest du hier im Klartext-Punkt 015.

 



News:

Klartext - Punkt 209 mit dem Titel:

Wie können wir junge Menschen vor der Radikalisierung retten ?
Warum funktioniert(eder Sozialismus nicht ?
Warum scheitert die soziale Marktwirtschaft ?
Was ist am Christentum falsch ?
Was können wir tun, um glücklich zu leben ?

Seite
Menü
News

Powered by CMSimple| Login |